• Familie Posch
  • Weinlese; Rene Strasser

    Rene Strasser

    Ehrliche Arbeit und Lese im Weingarten,
    bilden den Hollerberg für Generationen.

  • Elias
  • Der reife Wein und das Meer.
  • Geschenkideen
  • Andreas

Wein gut zum Lesen

Andrea und Andreas Posch wollen Lesen fördern und mit Wein verbinden. Schon seit Jahrzehnten baut die Familie Posch am oststeirischen Hollerberg Wein an und schufen dabei einen Ort, wo Wein kultiviert wird und Raum zum Lesen ist. Eine Familie auf der Suche nach der Zeit für Muße.

Die Muße des Winzers für den Weinbau und die Liebe einer leidenschaftlichen Leserin zur Literatur bilden miteinander eine harmonische Einheit. Da, wo bereits im Jahr 1188 ein Kellerstöckl am geschichtsträchtigen Terroir des Hollerbergs erwähnt wurde, schaffen Andrea und Andreas Posch mit viel Liebe einen Raum, wo Sie sich Muße für eine gute Zeit gönnen können. Die berauschende Vielfalt an Weinen, Säften und Produkten, die gut zum Lesen sind, bildet Andreas Posch aus verlesenen Tropfen und formt damit das Terroir am Hollerberg für die kommenden Generationen.
  • posch-weineat--article-2103-0.jpeg

    Vorhang auf für die oststeirischen Winzerinnen

    Ein orgiastisch-entspannter Filmabend über die Oststeiermark, Winzerfamilien, und menschliches Verhalten

    Ausrasten gehört seit der Römerzeit zur Oststeiermark und ihren Menschen. Ausrasten ist Kultur und ja, es gehört zu den Menschen der Region hier gleichermaßen rasend wütend sein zu dürfen und auch voll entspannt. Hier darf man das. Alles in Balance, über den Tag gesehen. Nicht umsonst war die Oststeiermark Alterssitz der Römer, die hier nachweislich als erstes Wein angebaut haben und die Oststeirische Römerweinstraße geprägt haben. Ist möglicherweise auch römisches Verhalten überliefert?

    Im Oststeirer und der Oststeirerin prallen Gegensätze aufeinander. Kolossal Ausrasten zeigt die Gegensätze der Heissblütigkeit und Entspanntheit. Also nun heißt es: Vorhang auf für die Oststeiermark.
  • Urbanuspräsentation

    am 2. Februar ab 14:00 Uhr

    Es ist wieder soweit! Wie jedes Jahr am 2. Februar öffnen wir unsere Kellertüren und präsentieren unseren neuen Urbanus!
  • Sieger als Gastgeber des Jahres

    Kleine Zeitung

    Wow, wir sind Gastgeber des Jahres! Wir bedanken uns bei allen sehr herzlich die uns so zahlreich Unterstützt haben!
    Bücherlesen und Weinlesen als Familien-Leidenschaft! Wie eine Generation am Hollerberg das Lesen förtert.