• posch-weineat--article-3019-0.jpeg
  • posch-weineat--article-3019-1.jpeg

Lesung von Astrid Schilcher im Weingarten

am Dienstag den 11. Juni 2024 ab 19:00 Uhr


am zweiten Tag der Lesungen im Weingarten besucht uns Astrid Schilcher mit ihrem steirischen Kriminalroman.

Grazer Zunder
Astrid Schilcher entführt uns mit ihrem Krimi „Grazer Zunder“ in die steirische Landeshauptstadt. Als im Stadtpart eine Frauenleiche, auf der der Mörder eine Gedichtzeile hinterlassen hat, auftaucht, wird Chefinspektor Sepp Semper in seinem zweiten Fall mit der Online-Dating-Welt und ihre Gefahren sowie dem Konkurrenzdruck im Uni-Milieu konfrontiert. Seine Hoffnung, es nicht erneut mit einem Serienmörder zu tun zu haben, bleibt unerfüllt. Bei der zweiten Frauenleiche wird der Fall persönlich. Zwischen Bestürzung und persönlicher Motivation, den brutalen Täter zur Strecke zu bringen, gelangen Semper und sein Team an ihre Grenzen und es beginnt ein perfides Katz-und-Maus-Spiel mit dem Täter. Schließlich legen die Ermittler einen riskanten Köder aus. Wird der Täter ihn schlucken?

Astrid Schilcher entwickelte ihre sorgsam entworfenen Charaktere weiter und erschafft einen sehr dynamischen Krimiplot mit vielen Twists und Überraschungen. Ihr Ton ist leicht aber elegant, und auch der Witz kommt nicht zu kurz. Ein Lesevergnügen aus der Steiermark, das man nicht verpassen sollte!

Start um 19:00 Uhr.
Gemeinsamer Spaziergang zur Lesung um 18:30 Uhr, Treffpunkt Buschenschank Posch.
Eintritt: freiwillige Spende

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch.
Reservierungen nehmen wir gerne unter +43 3313 2086 entgegen.

Zur Person:

Astrid Schilcher, Jahrgang 1971, studierte Kunstgeschichte, Dolmetschen und VWL. Sie lebt in Graz, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann ein Consulting-Unternehmen führt und an diversen Fachhochschulen unterrichtet. 2018 veröffentlichte sie ihren ersten Roman.

Zu Astrid Schilcher



Cookie Einstellungen